Fische, Bulletten und mehr

Ehedem schrieb ich an dieser Stelle zum Hintergrund des Namens dieser Seite etwas über die Ambivalenz zwischen meinem langjährigen Wohnort Hamburg und dem 90 Bahnminuten entfernten Berlin. Ich schwurbelte etwas über den Hamburger Fischmarkt und den Berliner Hackfleischbratling herunter und erklärte die Möglichkeit des spontanen Ortswechsels zur Anti-Depressionstherapie. An diesem Ort zu schreiben, sollte außerdem den Hintergrund haben, dass ich die hier bearbeiteten Themen an anderer Stelle nicht veröffentlichen dürfte oder könnte ….

Fischbullen1

Inzwischen lebe ich seit Anfang 2015 überwiegend in Wiesbaden, bewege mich im Rhein-Main-Gebiet, mache immer noch die gleichen und einige andere Sachen und habe diesen Blog zuletzt wesentlich seltener gefüttert, als ich daran gedacht habe. Aber er heisst immer noch Fischbulletten und das schon von Beginn an nur deshalb, weil er ja irgendwie heißen muss und es das erste war, das mir seinerzeit in den Sinn kam.

Fischfond216

Ich werde weiterhin hier schreiben und Fundsachen aus den Tiefen des Web veröffentlichen. Ich freue mich über Feedbacks und über Menschen, die das, was Ihnen hier gefällt, weiter verbreiten. Es ist nicht nötig, den Texten und Bildern hier eine größere Bedeutung zu geben, es reicht vollkommen, wenn sie Spaß machen, auf- oder anregen und wenn sie es auch nur schaffen, jemandem die Zeit zu vertreiben.

Share and Enjoy:
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Blogosphere News
  • MisterWong.DE
  • Turn this article into a PDF!
  • Reddit
  • StumbleUpon
  • Technorati
  • Twitter
  • Yigg